ONLINE
SHOP

Hochzeitstrends 2020

Jan 5, 2020 Stories

Hochzeitstrends 2020

Jedes Jahr entstehen neue Trends, Ideen und Stylingtipps für die perfekte Hochzeit – so auch im Hochzeitsjahr 2020. Nachhaltigkeit, Old-School Gentleman Style und Pastelltöne stehen im kommenden Jahrzehnt ganz oben auf der Liste. Diese Trends kombiniert mit eigenen Ideen machen deine Hochzeit individuell und unvergesslich.

Nachhaltigkeit – auch bei Hochzeit immer beliebter

Es wird immer deutlicher, dass sich Brautpaare über die Nachhaltigkeit ihrer Hochzeitsfeier und die verwendeten Produkte Gedanken machen. Dabei soll die Hochzeit möglichst plastikfrei sein und nicht zu viel Müll produzieren. Bei der Dekoration greift man zu natürliche Materialien, wie Holz, Moos oder Blumen. Als Gastgeschenk eignen sich schön gestaltete Gewürzmischungen oder Blumensamen im Glas. Damit auch das Brautkleid und der Hochzeitsanzug nach der Trauung nicht im Schrank verstauben, greifen die Paare zu Looks, die auch später zu anderen Anlässen getragen werden können. Zum Thema Green Wedding passen zudem Einladungs- und Platzkarten aus Recyclingpapier, die sich perfekt in das Hochzeitskonzept einbinden lassen.

Das Brautkleid 2020

Wir verabschieden und vom Reifrock und Prinzessinnenlook. Moderne Zweiteiler mit leichten fließenden Stoffen sind auf dem Vormarsch. Durch Pastell und Nude kommt beim Kleid auch Farbe ins Spiel. Die Formgebung der Brautkleider ist eher schlicht und figurbetont – häufig in Kombination mit extravaganten Details, wie einem tiefen Rückenausschnitt oder ausdrucksstarken Accessoires. Wird es am Hochzeitstag kühler, sollte man auf Brautjacken aus Strick, Wolle oder Spitze zurückgreifen. Bei einem Zweiteiler kann auch ein langärmliges Oberteil Variation schaffen. Der klassische Bolero kann aber gerne im Kleiderschrank bleiben.

Styling für den Bräutigam

Das klassische Bild von der Braut in Weiß und den Bräutigam in Schwarz hat ausgedient. Auch der Bräutigam bekennt immer mehr Farbe und greift in diesem Jahr zum Old-School Gentleman Style. Vor allem Materialien, Stoffe und Muster ändern sich im Look. Bei einer Hochzeit im Winter geht der Trend zu Brauntönen, gröberen Stoffen und Karomuster. Im Sommer darf es auch ein leichter Stoff aus Leinen oder Flanell sein. Dabei sind Accessoires, wie Hosenträger oder Holzfliegen beim Bräutigam mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Ob sich der Mann eher lässig mit Weste oder elegant im Smoking zeigt, kommt ganz auf den eigenen Geschmack und das Konzept der Hochzeit an. Dabei kann der Bräutigam im Verlauf der Hochzeit, wie die Braut, das Outfit wechseln.

Wildblumen und natürliche Farben

Natürlichkeit, Regionalität und Saisonalität werden für Brautpaare bei der Wahl der Blumen immer wichtiger. Einen besonderen Charme haben Wildblumen, die selbst im Garten angesät und gepflegt werden. Diese werden dann für die Tischdekoration, als Blumenkranz, als Arrangement inmitten der Cake-Bar oder für die Einladung oder den Strauß verwendet. Der Strauß der Braut wird dieses Jahr durch ein verstecktes Detail persönlich und individuell. Broschen, Anhänger oder besondere Blumen machen einen einfachen Blumenstrauß zu einem emotionalen Highlight. Die Wahl des Blumenarrangements sollte dabei zum gesamten Farbkonzept der Hochzeit passen. Besonders im Trend sind nach wie vor Nude- und Pastelltöne sowie die Farben des Ozeans: Hellblau und Rosa.

Viel zu entdecken in der Location

Candybars gehörten zu den absoluten Hochzeitstrends der letzten Jahre. Immer öfter bieten viele Brautpaare nun auch Bars mit herzhaften Snacks oder Getränken an. Ginbars, Buffets mit einer Käseauswahl und Crackern oder Champagner Walls, an denen sich die Hochzeitsgesellschaft jederzeit ein Glas Schampus nehmen kann, sieht man immer öfter. Es wird mittlerweile auch nicht mehr so viel Wert auf ein bestimmtes Hochzeitsmotto gelegt. Wichtiger ist es, eine einzigartige Atmosphäre zu schaffen. Dafür kommen Lichterketten in verschiedensten Varianten, Kerzenständer und rustikale Glühlampen zum Einsatz. Ergänzt wird das ganz durch Fotoecken oder Snackbars mit Ballondekoration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.